Jazz thing präsentiert:

JazzBaltica 2024

Mit einem besonderen Konzert öffnet die JazzBaltica am 27. Juni 2024 um 18 Uhr ihre Pforten: Die Bigband des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand und das New Orange Swing Orchestra haben sich unter der Leitung von Axel Ster mit dem Sänger und Posaunisten Nils Landgren als Solisten zusammengetan.

Viktoria Tolstoy (Foto: Jenny Baumgartner)

Das Festival, das dann noch bis zum 30. Juni läuft, wird nach wie vor von Nils Landgren künstlerisch geleitet, der in diesem Jahr außerdem das 30-jährige Bestehen seiner Funk Unit mit einem Konzert feiert.

Lisbeth Quartett (Foto: Dovile Sermokas)

In der Vocal Jazz Night am 28. Juni stehen Rigmor Gustafsson, Viktoria Tolstoy und Torsten Goods auf dem Programm. Der schwedische Pianist Jacob Karlzon kommt mit seinem Trio, Sängerin Aino Löwenmark mit ihrer Band Fjarill und Saxofonistin Charlotte Greve mit ihrem Lisbeth Quartett.

Jazzkantine (Foto: Marc Stantien)

Die Jazzkantine gibt ein Gastspiel, Saxofonistin Fabia Mantwill spielt mit ihrem Large Ensemble, und die NDR Bigband unter der Leitung von Geir Lysne tritt mit dem Solisten Pablo Martin Caminero am Bass an, der von Moisés P. Sánchez am Klavier und dem Schlagzeuger Borja Barrueta unterstützt wird. Der legendäre Pianist Monty Alexander kommt mit seinem Trio, Saxofonistin Sarah Chaksad mit ihrem Large Ensemble und der Sängerin Yumi Ito, und ein Sextett, zu dem Dan Berglund und Magnus Öström gehören, zelebriert seinen „Tribute to Esbjörn Svensson Trio“.

Das ist aber noch längst nicht alles: Das komplette Programm kann man sich unter jazzbaltica.de zu Gemüte führen.

Foto
Jenny Baumgartner, Dovile Sermokas, Marc Stantien

Veröffentlicht am unter Live things

Canarias Jazz & Más 2024