Jazz thing präsentiert:

Bezau Beatz 2024

Im Bregenzerwald gehen auch in diesem Jahr – und zwar vom 8. bis zum 11. August – die Bezau Beatz über zahlreiche Bühnen. Zahlreiche internationale Acts sorgen, kuratiert von Schlagzeuger Alfred Vogel, für ein besonderes Flair.

Kuu! (Foto: Gregor Hohenberg)

Das MilesDavisQuintet! des Franzosen Sylvain Darrifourcq gehört genauso dazu wie der Songpoet Chris Dahlgren, der zusammen mit Irma Vogel auftritt. Der Kölner Bassist Reza Askari spielt mit seiner Band Roar im Hotel Post, das Berliner Quartett Kuu!, dem Schlagzeuger Christian Lillinger seinen unnachahmlichen Drive verleiht, tritt in der Remise auf, wo auch Daniel Erdmann’s Velvet Revolution ein Konzert geben. Am selben Ort beschließt bei einer Matinee das Two Voices Orchestra von Iseul Kim am Sonntag das Festival.

Hamid Drake (Foto: Ziga Koritnik)

Außerdem im Programm: das norwegische Metal-Jazz-Trio mit dem schönen Namen I Like to Sleep (benannt übrigens nach einem Zitat von Thelonious Monk), das Bezau Beatz Orchestra of Good Hope, das neue Quintett Immerweiter des Berliner Keyboarders Julius Windisch, ein All-Star-Quartett mit Luis Vicente, John Dikeman, John Edwards und Hamid Drake, das Schlagzeug(!)-Trio Alma Tree mit Bob Moses, Pedro Melo Alves und Vasco Trilla sowie das Duo Fil, zu dem Stimmkünstlerin Leila Martial und Cellist Valentin Ceccaldi gehören.

Wer’s genauer wissen will, der kann sich unter bezaubeatz.at über das komplette Programm und sämtliche Details wie Tickets, Spielorte und Anreise informieren.

Foto
Gregor Hohenberg, Ziga Koritnik

Veröffentlicht am unter Live things, News

Canarias Jazz & Más 2024