Lisa Bassenge

Liebe Freunde der gepflegten Unterhaltungsmusik,

aus meinem Fenster blicke ich auf die Kieler Förde, die etwas dunstig und vernebelt daherkommt und einen verschwommenen Blick freigibt auf die großen Schiffe, die von hier aus nach Skandinavien weiterfahren. Ein solches weckte mich heute Morgen mit seinem lauten Tuten schon um sechs Uhr, was mir aber nicht so viel ausmachte, weil ich dann Frühstücksfernsehen gucken konnte. Das Frühstück war ausgezeichnet und nun freue ich mich auf die Weiterfahrt nach Oldenburg, Bremen, Minden, München, Wien und so weiter und so fort.

Die Gruppe Katapult erfreut sich guter Laune und Gesundheit, wir haben das Glück, einen Bus zu fahren, der vorne drei Plätze hat, und so sitze ich eingekeilt zwischen Paul (Bass) und Rainer (Schlagzeug), die ununterbrochen über Musik reden. „Ist das jetzt ein Prezi oder ein Jazz-Bass?“ – „Ich glaube Prezi…“ – „James Jamerson spielt ja Fender. Hast du übrigens auf youtube die Aufnahme aus den Neunzehnhundertsechzigerjahren ausgecheckt? Solospur Bass von den Four Tops. Tierisch!!!“

Während ich, um meiner Rolle als Frau und Sängerin gerecht zu werden, versuche, das Gespräch umzuleiten, in Gefilde, die mir vielleicht etwas mehr liegen würden:
„Sag mal, was ist jetzt eigentlich mit Brigitte und Jakob? Ich hab gehört, die haben sich getrennt?“ Keine Chance. Es wird weiter schwadroniert über Technik, Ausstattung, Übeverhalten, Timing, Sound und so weiter. Ist ja eigentlich auch ganz interessant. Aber drei Wochen davon? Drei Wochen ohne klatschsüchtige Kaffee-Freundinnen, die mir ihre neuesten Liebesabenteuer berichten? Drei Wochen ohne Kinder? Drei Wochen ohne mein Bett? Drei Wochen jeden Tag in einer anderen Stadt?

Andererseits sind das auch drei Wochen ohne Windeln, drei Wochen ohne Kochen, drei Wochen, in denen ich mich noch einmal benehmen kann wie eine Jugendliche ohne Verpflichtungen – und ich gebe zu: Ich find’s SUPER!

Mehr gibt es bisher nicht zu berichten, das erste Konzert hat gut hingehauen und ich hoffe sehr, daß es weiterhin so gut läuft und so viel Spaß macht. Im nächsten Blog gibt es dann die Stories über Sex, Drugs and Rock‘n’Roll der Gruppe Katapult featuring Lisa Bassenge.

Bis dahin alles Liebe, macht keinen Quatsch und kommt vielleicht mal rum, wenn wir spielen. Tourdaten auf www.lisa-bassenge.de

Kussi, eure
Lisa

Veröffentlicht am unter Blog thing
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/blogthing/tourauftakt/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.