Pit Huber

Die Kulturverantwortlichen des ZDF haben wieder zugeschlagen und das Volksempfinden sprechen lassen: „Unsere besten Jahrhundert-Hits“, Stand: November 2005. Von welchem Jahrhundert war eigentlich die Rede? Das 21. war vertreten, das 20. sowieso, aber Beethoven oder Bach (Johann Sebastian, nicht Kristina) gehören ja wohl in noch frühere Zeitläufte. Im Internet hätten Klassikfreunde noch mehr zu staunen: Die offizielle ZDF-Seite nennt Bach als einen der Verfasser (oder Interpreten?) von Schuberts „Ave Maria“ (dieses jedenfalls erklang in der Sendung) und Nietzsche als Mitautor von „Also sprach Zarathustra“ (wie war das noch mal: Hat Nietzsche den Gesangstext geschrieben oder das Drehbuch?).
 
Als Jazzfan ist man da fein raus, denn Jazz kommt in Hit-Deutschland nicht vor. Oder er kommt ständig vor, je nachdem, wie man das sieht. Denn was inspirierte die Comedian Harmonists, wenn nicht Jazz? Und wer dächte bei „Schuld war nur der Bossa Nova“ nicht an die Affäre zwischen Stan Getz und Astrud Gilberto? Den „Zarathustra“ kennt unsereins von Deodato, „Das Boot“ lieferte unser Heldensax-Tenor Klaus Doldinger, der „Mambo No. 5″ ist eigentlich von Perez Prado, „La Paloma“ spielte sogar der große Charlie Parker, „Strangers In The Night“ wurde mal von Sinatra zum Swingen gebracht, die „Roten Rosen“ der Knef inspirierten kürzlich den Brönner und bei „Mackie Messer“ sah man sogar im ZDF versehentlich einen gewissen Louis Armstrong.
 
Und dann natürlich „Silent Night“, der alte Jazz-Standard, der von Hunderten und Aberhunderten Jazzartisten gesungen, geklimpert und geblasen wird, meist gegen Jahresende hin… Von all dem weiß man in Mainz wenig. Motto: „Ich war noch niemals in New York“ (Platz 77).
 
Pit Huber

Veröffentlicht am unter Blog thing
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/blogthing/unsere-besten-zdf/trackback/

5 Kommentare zu „Unsere Besten (ZDF)“

  1. Hallo Jazzting, herzlich willkommen in der Bloggergemeinschaft !
    Jazz ist was fuer Erwachsene,
    Das ZDF ist kein Sender fuer uns.
    Schaut arte oder prosieben, dass
    macht mehr Spass. Und voen euch
    bitte 2006 etwas mehr Inovatives :-))
    Gruesse aus Berlin
    Bernd

  2. Hallo, jeder Anfang ist schwer. Kümmert Euch nur nicht um die Masse. Deren (Musik-)Geschmack ist eh indiskutabel.

    Bin gespannt auf interessante Jazz-News und Hintergründe.

  3. …und wenigstens Paul Kuhn und Bill Ramsey hätten sie bringen können – die waren doch mal öffentlich-rechtlich…

  4. Au ja, die beiden haben sehr schöne Sachen gemacht:

    Bill Ramsey & Toots Thiehlemans
    CD-Tipp: When I see you

    Paul Kuhn Trio
    CD-Tipp: My World of Music

  5. Eben, Chrisfried….

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.