psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Veröffentlicht am unter
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/?attachment_id=3911/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.

Robin Holcomb & Talking Pictures

The Point Of It All

(Songlines/SunnyMoon)

Robin Holcomb & Talking Pictures - The Point Of It AllEine wahre Bilderflut stürzt mit der Musik, die die Sängerin, Pianistin und Komponistin Robin Holcomb für ihre Band Talking Pictures entwarf, auf den Zuhörer ein. Was er vor dem inneren Auge sieht, wirkt allerdings schnell verstörend, denn die Überblendungen in diesem Werk vollziehen sich oft zu rasch – das ständige Wechseln lässt den Eindruck einer Zerrissenheit entstehen, den Holcomb so nicht gewollt haben kann. Mit ihrem Ehemann Wayne Horvitz (an den Tasten), dem Trompeter Bill Clark, dem Gitarristen Ron Samworth, der Cellistin Peggy Lee und dem Schlagzeuger Dylan van der Schyff wühlt sie sich durch schroffe, freie Improvisationen, die ohne Vorwarnung in eine reizvolle Form stürzen. Unwiderstehlich vermengt die mit geheimnisvoll tremolierender Stimme singende Protagonistin Jazz, Singer-Songwriter-Flair, Americana, Folklore und zeitgenössische Klassik. Bevor einem beim Hören der verwunschenen Song-Fragmente ein wohliges Seufzen entfleuchen kann, ist die Musik schon einen Schritt weiter, löst sich die Form auf oder verändert sich.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 88

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/robin-holcomb-talking-pictures-the-point-of-it-all-2/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.