Pascal Schumacher

Left Tokyo Right

(Laborie/edel)

Pascal Schumacher – Left Tokyo Right (cover)Das ist der Soundtrack zu einem imaginären Film: Der luxemburgische Vibrafonist Pascal Schumacher nimmt seine Zuhörer nach Japan mit und versucht, uns dabei als Reiseleiter ein Land näherzubringen, in dem die Tradition Hand in Hand geht mit der Moderne. Mit seinem Quartett und Gästen wie dem Saxofonisten/Klarinettisten Sylvain Rifflet, dem Trompeter Verneri Pohjola, dem Flötisten Magic Malik und der Harfenistin Alienor Mancip umgeht er dabei dankenswerterweise jedes Klangklischee, das ins Reich der untergehenden Sonne weisen könnte. Selbst seine Interpretation von Ryuichi Sakamotos Titelmelodie zum Film „Merry Christmas, Mr. Lawrence“ oder dass man den Einsatz der Harfe als Koto-Ersatz verstehen könnte, ändern daran nichts. Schumachers Stücke sind fast durchkomponiert, texturreich, manchmal mit einer Andeutung von Bombast versetzt. Die Ohren und die Fantasie bekommen reichlich zu tun bei diesem Abenteuertrip nach Nippon.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/pascal-schumacher-left-tokyo-right/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.