ELBJAZZ 2018

Pablo Held Trio

Live

(Pirouet/edel)

Pablo Held Trio – Live (Cover)Seit einigen Jahren gehen die Musiker vom Pablo Held Trio ohne abgesprochene Themen auf die Bühne. Was sich dort im Rahmen eines langen Sets entwickelt, entsteht spontan, aus dem Moment heraus. Held und seine Freunde Robert Landfermann am Bass und Schlagzeuger Jonas Burgwinkel kommunizieren frei und souverän miteinander, die Grundlage für ihre kollektiven Improvisationen sind mehr oder weniger deutlich Kompositionen aus dem Repertoire des 26-jährigen Pianisten Held. Hier und da tauchen sie lediglich als flüchtiges Zitat auf, werden nur angedeutet, um sich gleich in neue Abstraktionen zu begeben, ebensogut schlüpfen sie an anderer Stelle vielleicht in eine kompakt groovende organische Form, wer weiß das schon vorher. Spannend ist es nicht nur für das Publikum. Meistens wird über eine Dreiviertelstunde „am Stück“ gespielt. Im Juli des vergangenen Jahres gastierte das Pablo Held Trio an vier Tagen im Baseler Club Bird’s Eye. Ein Set vom letzten Abend der Konzertreihe hat es nun auf die CD geschafft, eine knappe Dreiviertelstunde also. Es gibt Verweise auf Stücke, die auf den ersten Studio-CDs zu hören waren, aber hier von der Band natürlich ganz anders ausgelotet sind. Nicht nur darin ist „Live“ natürlich alles andere als eine Bühnenkonserve dessen, was man eh schon kennt. Und vor allem ist dieses Album ein Hinweis darauf, was für eine fantastische Klangsprache das Trio inzwischen kreiert hat.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 97

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/pablo-held-trio-live/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.