Martin Auer Quintett

Hot 5

(Laika/Rough Trade)

Martin Auer Quintett – Hot 5 (Cover)Die Band des bayerischen Allroundtrompeters Martin Auer schmeichelt sich, das „dienstälteste deutsche Jazzquintett“ zu sein. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums erinnert man sich nun eines anderen Jubilars, des großen Louis Armstrong (1901–1971). Dessen Hot Five war zwar nie eine „Working Band“, aber ihre Platten prägten die Entwicklung der Jazzgeschichte. „Es gibt nichts auf der Trompete, was nicht von ihm stammt, nicht einmal im modernsten Jazz“, hat Miles Davis einmal über Armstrong gesagt. Jedes Mitglied in Auers Quintett wählte seine Lieblingsstücke der Hot Five – und dann ging es ans gemeinsame kreative Bearbeiten. Manchmal klingt die Band wie Oldtime, findet aber einen eleganten Übergang in neuere Phrasierung und Harmonik. In anderen Fällen sind Armstrongs Glanzstücke in moderne Abstraktion übersetzt, in kompliziertere Rhythmen, Bop-, Cool- oder Bossa-Klänge. Man entfernt sich von Armstrong und nähert sich wieder an – und es wirkt erstaunlicherweise ganz organisch. Mit Florian Trübsbach (Saxofon), Jan Eschke (Piano), Andreas Kurz (Bass) und Bastian Jütte (Schlagzeug) hat Auer ein Quintett von absoluten Könnern am Start.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 139

Veröffentlicht am unter Reviews

Michael Wollny