Jarrett Garbarek Danielsson Christensen

Sleeper. Tokyo, April 16, 1979

(ECM/Universal)

Jarrett Garbarek Danielsson Christensen - Sleeper.  Tokyo, April 16, 1979 (Cover)33 Jahre hat diese Aufnahme von Keith Jarretts „Belonging“-Quartet im ECM-Archiv geschlummert, bevor sie jetzt – zum ersten Mal abgemischt und gemastert – als „Sleeper“ auf den Jazzmarkt geworfen wird. Besonders beim Opener „Personal Mountains“ ahnt man, warum man sich 1989 noch gegen diese Aufnahme entschieden hatte und lieber das zweite Konzert von April 1979 in Tokio veröffentlicht hatte: Jarrett, Jan Garbarek, Palle Danielsson und Jon Christensen sind sich nicht immer ganz so einig, wie man es von ihnen gewohnt ist, sie suchen mehr und finden weniger zusammen. Doch schon beim wüstenmystischen „Oasis“, dem ersten Track auf CD 2, bei dem Garbarek nach einem ausgiebigen Flöten-Intro zum Sopran wechselt und erst gegen Ende wieder ins Tenor bläst, wird es eine gemeinsame, deutlich gelassenere Suche. Und spätestens bei der Zugabe „New Dance“, einem erfreulich groovigen Kraftstück, ist diese Band wieder in unschlagbarer Originalform. Selbst an einem schlechten Abend war diese Band mehr als gut.

Text
Götz Bühler
, Jazz thing 95

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/jarrett-garbarek-danielsson-christensen-sleeper/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.