Christian Sands

Christmas Stories

(Mack Avenue/in-akustik)

Christian Sands – Christmas Stories (Cover)Wer jemals im Dezember in Kalifornien war, der kennt die grotesken Weihnachtsaufbauten in den dortigen Vorgärten, die einem bei 20° Celsius besonders bizarr vorkommen. Pianist Christian Sands hat New York verlassen und ist nach Los Angeles gezogen – für ihn anscheinend Grund genug, eine Weihnachtsplatte in Angriff zu nehmen. Sein Quartett mit Bruder Ryan am Schlagzeug, Marvin Sewell an der Gitarre und dem Bassisten Yasushi Nakamura hat er dafür um einige Gaststars verstärkt: Saxofonist Jimmy Greene – auf „Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow“ –, Vibrafonist Stefon Harris und Gitarrist Max Light setzen der heimeligen Stimmung solistische Glanzlichter auf. In der Kindheit der Sands-Brüder spielten „Have Yourself A Merry Little Christmas“ und „God Rest Ye Merry Gentlemen“ – hier im Latinrhythmus – eine wichtig Rolle. Den Klassikern hat der Pianist drei eigene Songs an die Seite gestellt: das rockige „Snow Dayz“, das melancholische „Shoveling“ und das von Harris veredelte „The Gift“.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 151

Veröffentlicht am unter Reviews

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024