Bezau Beatz 2019

Bill Frisell & Thomas Morgan

Epistrophy

(ECM/Universal)

Bill Frisell & Thomas Morgan – Epistrophy (Cover)„Small Town“, eine Aufnahme aus dem Vanguard Village vom März 2016, hatte die tiefe musikalische Verbundenheit von Bill Frisell und Thomas Morgan erstmals als Duo dokumentiert, in der Unmittelbarkeit eines LiveAuftritts in intimer Atmosphäre. Nun legen der Gitarrist und der Bassist nach. Auch diesmal handelt es sich um eine exzellent klingende Konserve aus dem New Yorker Club, wobei das Programm streckenweise natürlich gar nicht so unähnlich ist. Da ist wieder ein Stück von Paul Motian, mit dem beide gespielt haben, da gibt es was zu James Bond zu hören, ein bisschen Broadway zählt ebenso zur Arbeitsvorlage wie der R&B-Oldie „Save The Last Dance For Me“. Außerdem dabei zweimal Monk und der Strayhorn-Klassiker „Lush Life“. Natürlich greifen Frisell und Morgan auch die alten Zeiten der Countrymusik auf und sogar Frisells Dauerliebling „Wildwood Flower“ taucht auf. Die Kunst des Duos besteht aber eben darin, jedem Liedgut Großes zu entlocken, immer wieder Neues zu entwerfen, Melodien zum Schweben zu bringen, egal, woher sie kommen. Ein Drifters-Klassiker in E-Dur zum Mitwippen steht hier auf gleicher Stufe mit dem vertrackten Thema von Motians „Mumbo Jumbo“ und der strahlenden Klarheit von Monks „Pannonica“. Für einen Dialog, wie ihn Frisell und Morgan führen, braucht es einfach keine Grenzen.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 129

Veröffentlicht am unter Reviews