199: Jazz thing Mixtape auf ByteFM

Rickie Lee JonesRickie Lee Jones„Chasing Days“ trifft es auf den Punkt – ist es wirklich schon Mitte April? Und auch diese Zeile aus unserem Opener passt: „I Keep on moving away from the rain“. An diesem Sonntagmittag um 12 läuft unser neues, regenfreies Mixtape bei ByteFM nicht etwa dem Tag hinterher, es krönt ihn musikalisch – live und immer im Moment. Als „Soul singer, songwriter and pianist from London“ beschreibt sich Izo Fitzroy auf ihrer eigenen Website. Als solche hat sie schon mit Dmitri from Paris oder Shawn Lee zusammengearbeitet, auf ihrem Ende April erscheinenden dritten Album „A Good Woman“, auf dem sich auch dieses hymnische „Chasing Days“ findet, hält sie die Zügel selbst in der Hand. Der aktuelle Protagonist unserer „Jazz thing Next Generation“-Reihe ist der Luxemburger Schlagzeuger Mathieu Clement mit seinem Debütalbum „Coming Home“ – ein interessanter Wunsch für einen 21-jährigen. Sein schwedischer Kollege Magnus Öström, einst im Fundament von e.s.t. aktiv, legt sein neues Album „A Room For Travellers“ auf Bugge Wesseltofts Label Jazzland vor, dessen erste Single „Safe And Sound“ eine „melodische Meditation über Hoffnung im Chaos“ ist.

Die vielfach preisgekrönte Gruppe Masaa verfolgt mit „Freedom Dance“ wohl ähnliche Ziele. Darin heißt es: „Meine Träume sind viele geworden / Mein Herz erinnere dich an mich und träume / Du sollst Feuer sein“. Die junge Sängerin Ann O‘aro aus Réunion begeisterte neulich bei der Premiere des Festivals Jazzdor in Budapest. Sie singt in einem so düsteren Creole, berichtet Redakteur Martin Laurentius, dass selbst Franzosen nicht übersetzen konnten, was sie im Titelstück ihres aktuellen Albums „Longoz“ singt. Ralph Towner, der seit Anfang der 1970er-Jahre für ECM aufnimmt, hat mit „At First Light“ eine neue Soloplatte für das Label in Lugano aufgenommen. Der „London-based rapper, producer, model, illustrator, photographer, skater and amateur chess player“ Brian Nasty veröffentlicht seine EP „Growing Pains“ erst am 5. Mai bei Big Dada; schon jetzt veröffentlicht ist die Single „Loso Na Madesu“, was „Reis und Bohnen“ auf Lingala bedeutet und ein Tribut an die Highlife-Musik und seine kongolesische Familie ist, der er den Track tatsächlich auf einer Familienhochzeit vorgespielt hat. Mit „Tables Will Turn“ meldet sich der senegalesische Sänger Faada Freddy von der Daara J Family zurück. „Meine Musik ist zu 100 Prozent organisch und zu 0 Prozent technologisch“, sagt er, und präsentiert so einen selbst geschriebenen Gute-Laune-Anzünder mit Anklängen an selbst geklatschtem Chicago House und Barbershop Harmoniegesang.

Die (Soul-)Sängerin und Songwriterin Yazmin Lacey aus Nottingham veröffentlicht nach drei EPs jetzt ihr wunderschönes Debütalbum „Voice Notes“, produziert von Dave Okumu, von dem wir „Fool’s Gold“ hören. Rickie Lee Jones zollt mit ihrer neuen Standards-Sammlung „Pieces Of Treasure“ vor allem Little Jimmy Scott Tribut, dessen Phrasierung sich die 69-jährige hier zu eigen macht. Der Saxofonist Wayne Escoffery glänzt auf „Like Minds“ gleich mit zwei der inzwischen selten gewordenen Gastauftritte von Gregory Porter, eben auch bei dieser Version des Gospelklassikers „Rivers Of Babylon“. Wenn noch Zeit ist, beschert uns der südafrikanische Pianist und Sänger Bokani Dyer zu guter Letzt noch eine Single seines kommenden Albums „Radio Sechaba“, nämlich den Ohrwum „Resonance Of Truth“ auf dem Dyer seine stimmliche Resonanz zu John Legend auslebt. All das gibt es am kommenden Sonntag Mittag, 12 Uhr, auf ByteFM – mit Götz Bühler am Mikrofon.


Playlist #199
für das Jazz thing Mixtape vom Sonntag, 16.4.2023, 12 – 13 Uhr

Izo Fitzroy Chasing Days A Good Woman (Jalapeno Records)
Mathieu Clement Coming Home Coming Home (Double Moon/Bertus)
Magnus Öström Safe And Sound A Room For Travellers (Jazzland/The Orchard)
Masaa Freedom Dance Beit (Traumton/Indigo)
Ann O‘aro Longoz Longoz (Cobalt)
Ralph Towner Fat Foot At First Light (ECM/Universal)
Brian Nasty Loso Na Madesu Growing Pains (Big Dada)
Faada Freddy Tables Will Turn Tables Will Turn (Think Zik!)
Yazmin Lacey Fool’s Gold Voice Notes (Own Your Own)
Rickie Lee Jones Just In Time Pieces Of Treasure (Concord/Universal)
Wayne Escoffery Rivers Of Babylon Like Minds (Smoke Sessions/The Orchard)
Bokani Dyer Resonance Of Truth Radio Sechaba (Brownswood/Indigo)

Weiterführende Links
ByteFM

Text
Götz Bühler

Veröffentlicht am unter Mixtape

Stop Over. Improvising a Zentrum