psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Wolfgang Engstfeld & Peter Weiss

40 Years

(JazzSick/in-akustik)

Wolfgang Engstfeld & Peter Weiss - 40 YearsSeit 1971 kennen sich Wolfgang Engstfeld (Saxofon) und Peter Weiss (Schlagzeug). In den vier Jahrzehnten sind sie nicht nur musikalische Partner geworden, sondern auch enge Freunde, die heute noch im Düsseldorfer Stadtteil Oberkassel im selben Haus leben. Die Partnerschaft und Freundschaft der beiden zeigt sich auch in der Doppel-CD, die den schlichten, weil programmatischen Titel „40 Years“ trägt. Die Anfangsjahre erscheinen in den ersten drei Tracks von CD Nr. 1 gleichsam als Reflex, als Engstfeld und Weiss Sidemen in Uli Beckerhoffs Quintett Changes waren. Natürlich fehlt nicht das Trio Engstfeld/Plümer/Weiss, das in den 1980ern auch international für Furore sorgte; mit Engstfeld-Originals wie beispielsweise dem augenzwinkernden „We’d Rather Like It Cash“ – swingend und geschichtsbewusst ebenso wie mit einem sicheren Blick hinein in die Jazzmoderne. CD Nr. 2 rückt vor allem die vergangenen zwei Jahrzehnte in den Mittelpunkt, als sich das heutige Engstfeld-Weiss-Quartett nach Umbesetzungen dann mit Christian Ramon (Bass) und Hendrik Soll (Piano) herauskristalisierte. Der Schluss der Jubiläums-CD ist der jazzmusikalischen Umsetzung des Liedwerks von Robert Schumann vorbehalten. Auch wenn „Dichterliebe“ nicht die letzte Veröffentlichung des Quartetts ist (2009 erschien das Album „Back To Ballads“), so unterstreicht die Entscheidung für den romantischen Komponisten Robert Schumann die Verwurzelung von Engstfeld und Weiss im kulturellen Terroir ihrer Heimatstadt Düsseldorf. Aber gleichgültig, in welche Schaffensperiode man von Engstfeld/Weiss der vergangenen 40 Jahre schaut: Bei ihnen ist es nie ein Widerspruch gewesen, die geschichtsträchtige Gattung Mainstream Jazz mit Modernität in Einklang zu bringen.

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 91

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/wolfgang-engstfeld-peter-weiss-40-years/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.