Welten

Thaw

(Jazzlab/Broken Silence)

Welten – Thaw (Cover)Diese Band hat gefehlt. In Skandinavien gibt es schon seit Längerem Gruppen wie Girls in Airports, die Ambient und psychedelischen Jazz mit melancholischem Pop verschmelzen. Nun sind Welten aus Leipzig nicht neu, aber es brauchte erst ihr viertes Album, um das Gehör des Rezensenten zu finden. Laurenz Welten an diversen Saxofonen und Klarinetten ist zwar Namensgeber, aber mitnichten die einzige prägende Figur auf „Thaw“. Insbesondere Valentin Mühlberger, sonst bei den Electrofunkern von Rocket Men an den Tasten, sorgt für warme Verträumtheit. Sein Instrument: das viel zu selten so prominent abgemischte Wurlitzer-E-Piano. Dazu gesellen sich diverse Flöten und persische Trommeln. Welten springen dabei jedoch nicht auf den angesagten Ethio-Jazz-Zug auf, sondern nehmen sich viel Zeit, um hypnotische Dunkelheit und treibende Indie-Rock-Sphären heraufzubeschwören. Eine grandiose Entdeckung!

Text
Jan Paersch
, Jazz thing 144

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022