ELBJAZZ 2018

WDR Big Band / Ulrich Noethen / Theo Bleckmann – Reineke Fuchs (Cover)Wer kennt die Geschichte nicht: Seit dem Mittelalter gehen sie ihm alle auf den Leim, stellen ihn schließlich vor Gericht, aber Reineke Fuchs geht am Ende als cleverer Sieger hervor. Die allseits bekannte tierische Komödie ist von Ansgar Striepens, der die Musik geschrieben hat, mit dem fabelhaften Klangkörper der WDR Big Band derart umwerfend inszeniert worden, dass sich das Wiederhören unbedingt lohnt. Swingende Riffs untermalen die turbulente Szenerie vor dem König und seinen Untertanen, der dösige Bär tanzt zur Posaune, wiegende Latin-Beats, balkaneske Grooves und tolles Bläsergekreische malen bunte Facetten, die von den Sprechern des Hörstückes nicht minder prall umgesetzt werden. Theo Bleckmann als Reineke trägt die Kunst des Aalglatten förmlich auf der Zunge, Peter Saurbier gackert den Hahn und gibt Hase Lampe, Nina Kawalun ist das hysterische Huhn Gackeleia und Ulrich Noethen lautmalt den sonoren Erzähler, den Dachs, Wolf, Kater und Bär. Und schlüpft als König in ein besonderes Sprachkostüm: die Frohnatur des Kölschen. Nicht nur für Kinder ist dies ein toller Spaß.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 99

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/wdr-big-band-noethen-bleckmann-reineke-fuchs/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.