ELBJAZZ 2018

Various Artists

Jazzkraut

(Sireena/Broken Silence)

JazzkrautNach fast 40 Jahren sind die einstigen Krautrock-Provokateure die heutige Musikavantgarde. Dass deren Sound seit geraumer Zeit angesagter ist denn je, beweisen zum einen zahlreiche Wiederveröffentlichungen der wegweisenden Platten, zum anderen Compilations, auf denen aktuelle Bands dem Motorik-Beat, minimalen harmonischen Wendungen und psychedelischen Klängen frönen. „Jazzkraut“ bündelt die Protagonisten, die sich in den 1970er-Jahren bei aller Experimentierfreudigkeit am ehesten von Jazz inspirieren ließen: Neben unbekannteren Namen sind dies vor allem Embryo, Kraan, Volker Kriegel und Wolfgang Dauners Et Cetera. Klaus Doldinger liefert mit „Watch It“ ein Saxofon-Orgel-Highlight, Guru Gurus „Formentera“ mutet wie ein Song von Carlos Santana an, während Holde Fee für „Reisefieber“ im Funk- und Soul-Groove sorgt. Wie es bereits der Untertitel der Zusammenstellung besagt: „Teutonal Jazz Rock Excursions“ – mehrheitlich instrumentale Zeitzeugnisse, diesseits und jenseits der gängigen Konventionen.

Text
Henrik Drümner
, Jazz thing 88

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/various-artists-jazzkraut/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.