psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Unni Wilhelmsen

Live

(Content/edel)

Unni Wilhelmsen - Live (Cover)Fünf Jahre alt sind diese Aufnahmen bereits. Damals, im Jahre 2008, trat Unni Wilhelmsen in Bodø, hoch oben in ihrer norwegischen Heimat gelegen, mit der Bodø Rhythm Group und der Bodø Sinfonietta auf. Die Aufnahmebänder liefen mit. Darüber darf man sich nun freuen. Vor allem, weil man inzwischen doch der Meinung ist, dass dieser Konzertabend veröffentlicht werden sollte. Eine weise Entscheidung, zeigt „Live“ Wilhelmsen doch als starke Sängerin und Songschreiberin, die gemeinsam mit den25 beteiligten Musikern viel aus ihren eigenen Songs und einigen Fremdkompositionen herausholt. Den Jazzstandard „Cry Me A River“, wundervoll getragen vom Kontrabassspiel von Dag Erik Pedersen, singt sie unglaublich beseelt, „Once Upon A Summertime“ mit feinem Schmelz und die hier superb orchestrierte Fassung von Joni Mitchells „Both Sides Now“ bieten der Norwegerin ebenfalls viel Raum zur Entfaltung. Zusammen mit den mehr Richtung Pop und Folk schielenden eigenen Stücken ist Wilhelmsen hier ein ganz feinsinniges Live-Dokument ihrer berührenden Kunst gelungen.

Text
Christoph Giese
, Jazz thing 100

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/unni-wilhelmsen-live/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.