Tsching

Taschenhymnen

(GLM/Soulfood)

Tsching – Taschenhymnen (Cover)Tango, Valse Musette, Flamenco, liebevoll entstaubte Filmmusik und ein fast schon verklungenes Italien: Mit dieser Mixtur ist die Band Quadro Nuevo seit Jahren erfolgreich, mit dieser Mixtur versucht es ihr Label GLM immer wieder. Auch das Trio Tsching – Saxofon, Gitarre, Cello – bewegt sich auf dem weiten Feld der mediterran inspirierten Wohlfühlmusik, wobei ein paar Spritzer Gypsy-Jazz, Klezmer, Orient und Cabaret-Swing locker im Cocktail mitschwimmen. Unwillkürlich assoziiert man warme Abende am Meer bei leichtem Wein und leichtem Essen und denkt sehnsüchtig an den letzten Sommerurlaub zurück. In den Musiksalon passt die Tsching-Mixtur genauso gut wie in die Hotellounge. Sie ist ein bisschen Kammermusik, ein bisschen Jazz, ein bisschen Kalkül. Sie ist ein bisschen Worldmusic, ein bisschen Touristenfolklore, ein bisschen Kunstgewerbe. Doch wie immer man es nennen will: Geschmack, Können und Improvisationslust hat dieses Trio auf alle Fälle.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 121

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/tsching-taschenhymnen/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.