Tim Collins

For Good People

(GLM/edel)

Tim Collins – For Good People (Cover)Vibrafon und Hammond – das ist eine Instrumentenkombination, die man auch nicht alle Tage hört. Wie gut das zusammenpasst, beweisen der in München lebende US-Mallet-Spieler Tim Collins, Organist Matthias Bublath und Passport-Drummer Christian Lettner. Das Dreiergespann erweitert das auf Funk, Soul und Gospel abonnierte Ausdrucksspektrum eines Orgel-Trios gehörig, ohne dabei auf den Spaßfaktor zu verzichten. Während Nummern wie „Mainline Rush“ oder „Jak’s Joint“ an MMW oder Soulive gemahnen, darf man sich bei „Don’t Get Caught“ an Chick Coreas „Armando’s Rhumba“ und beim feingliedrig swingenden „Sweet And Lovely“ an Ellingtons „Caravan“ erinnert fühlen. „Biboul Youssef“ und der „Situli Shuffle“ wiederum verweisen mit ihren arabesken Linien und flinken Unisono-Kürzeln Richtung Weltmusik und Fusion. Und mit „Schorfheide“ gelingt dem Trio eine weitere Überraschung: So eine entspannte Hymne dürfte das Brandenburger Waldgebiet noch nie erhalten haben.

Text
Josef Engels
, Jazz thing 147

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2023
CLOSE
CLOSE