Tim Berne's Snakeoil

The Fantastic Mrs. 10

(Intakt/Harmonia Mundi)

Tim Berne's Snakeoil – The Fantastic Mrs. 10 (Cover)So gut gelaunt wie im Opener der fünften Ausgabe seiner Band Snakeoil hat man den New Yorker Saxofonisten Tim Berne lange nicht mehr gehört. Er neigt ja zu großen dramatischen Bögen, auch auf „The Fantastic Mrs. 10″ überwiegen die großformatigen Stücke, doch der Grundton des Albums ist wesentlich heiterer, als man das von Berne kennt. Das soll nun keineswegs heißen, dass es dem Album an Tiefgründigkeit fehlen würde. Im Gegenteil, aus dem Kontrast und oftmals raschen Wechsel der Timbres ergibt sich eine außerordentliche Tiefenschärfe. Neben Pianist Matt Mitchell, Saxofonist Oscar Noriega und Drummer Ches Smith gibt es ein Wiederhören mit dem französischen Gitarristen Marc Ducret, mit dem Berne in den guten alten Bloodcount-Tagen verbandelt war. So sind auch hier die Verseilungen aus zwei Bläsern, Gitarre und gelegentlichem Vibrafon die stärksten Momente des Albums. Einmal mehr verblüfft Berne damit, welch große Variabilität man in der vehementen Verteidigung seines Markenkerns an den Tag legen kann.

Text
Wolf Kampmann
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE