ELBJAZZ 2018

Stefano Bollani & NDR Bigband

Big Band!

(Verve/Universal)

Stefano BollaniStefano Bollani, 'Big Band!'Stefano Bollani ist äußerst vielseitig: solo, mit seinem dänischen Trio, im Duo mit Patenonkel Enrico Rava, mit Quintett und nun dem großen Jazz-Orchester des NDR unter der Ägide von Geir Lysne. Kaum einer dürfte so gespannt auf das Ergebnis dieser Sessions des italienischen Pianisten gewesen sein wie der umtriebige, von allen Stilen infizierte Bollani höchstselbst. Statt neue Stücke für den Orchesterauftritt zu schreiben, hat er nämlich Lysne rangelassen. Der Norweger hat fünf Kompositionen Bollanis, die auf "I Visionari" und "L'Orchestra Del Titanic" bereits zu goutieren waren, in üppige Formate umgesetzt, die der musikalischen Neugier ihres Erfinders fulminant gerecht werden und diesen zu rasanten solistischen Einlagen hinreißen. Allein die lustigen Trauermärsche in "Quando La Morte Verrà A Prendermi", die augenzwinkernd eingebauten Zitate aus der Folklore Italiens entfalten hier eine wunderbar schelmenhafte Atmosphäre in bunter Farbenpracht. Ottimo!

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 91

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/stefano-bollani-ndr-bigband-big-band/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.