Shaolin Afronauts

Flight Of The Ancients

(Freestyle/Groove Attack)

Shaolin Afronauts - Flight Of The AncientsSchon erstaunlich, wie lange sich nun schon das Afrobeat-Revival hält und der Zenit wohl noch nicht erreicht ist. Natürlich beziehen sich auch die Australier Shaolin Afronauts (drei Bläser, fünf Rhythmiker, drei Perkussionisten) auf die Helden der Szene, Westafrikas Fela Kuti und Äthiopiens Mulatu Astatke. Doch hier bleibt es nicht beim bloßen Lippenbekenntnis, ihr Afrobeat ist deep, verfügt tatsächlich über den hypnotischen, polyrhythmischen Groove und die fetten Bläsersätze der Vorbilder. Dabei belassen sie es aber nicht, findet doch die Band aus Adelaide ihre Einflüsse zudem im funkigen Wave-Jazz fast vergessener Akteure wie Pig Bag oder dem vielschichtigen Œuvre Sun Ras. Aber Retro-Kenntnis, Detailreichtum und solistisches Können sind auf „Flight Of The Ancients“ nicht alles, damit lassen sich heute wohl kaum noch ordentlich Platten verkaufen. Also legen die Australier ausdrücklich Wert darauf, dass bei ihrer üppigen, vorwärtstreibenden und feinsinnigen Instrumentalmusik auch der tänzerische Aspekt zu seinem Recht kommt. Eine hochqualitative und mitreißende Kombination – und damit für die Fans des Afro-Genres sicher eine der interessantesten Veröffentlichungen des Jahres.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 91

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/shaolin-afronauts-flight-of-the-ancients/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.