Bezau Beatz 2020

Rosario Giuliani

Love In Translation

(Jando/Galileo MC)

Rosario Giuliani – Love In Translation (Cover)Vier Jazzveteranen, Durchschnittsalter 57, machen ein Album über eine Sache, die „Liebe“ heißt. Es handelt sich wohl um etwas Romantisches, denn alle Stücke sind irgendwie Balladen. Tatsächlich ist das Repertoire einfach ein Sammelsurium von Stücken mit „Love“ im Titel – vom Charles-Trenet-Chanson „I Wish You Love“ über die Elvis-Presley-Schnulze „I Can’t Help Falling In Love With You“ bis zu Charles Mingus‘ „Duke Ellington’s Sound Of Love“. Dazu kommen noch fünf Stücke der beiden Hauptprotagonisten – hier weichen die Titel auch einmal von der „Love“-Regel ab. Personell bietet das Album eine (Wieder-)Begegnung zwischen dem italienischen Saxofonisten Rosario Giuliani und dem amerikanischen Vibrafonisten Joe Locke. Begleitet werden sie von Dario Deidda (Bass) und Roberto Gatto (Schlagzeug). Das Ergebnis ist ein gediegenes, routiniertes Mainstream-Jazz-Programm, bei dem sich diese vier Spitzenkönner jedenfalls nicht überfordert haben. Ein Schuss Bop-Vitalität hätte dem Liebescocktail nicht geschadet.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 134

Veröffentlicht am unter Reviews