psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Riverside

The New National Anthem

(Greenleaf Music/Membran)

Riverside - The New National Anthem (Cover)„The New National Anthem“ ist das zweite Album des Quartetts Riverside mit Dave Douglas (Trompete), Steve Swallow (Bass) und den Brüdern Chet (Klarinette und Saxofon) und Jim Doxas (Drums). Hat sich dieses Quartett auf dem Debüt mit dem Werk von Jimmy Giuffre auseinandergesetzt, so nimmt man sich nun – der Albumtitel „The New National Anthem“ sagt es bereits – das Schaffen von Carla Bley vor. Natürlich ist es pfiffig, dass es durch Swallow auch einen persönlichen Bezug zu Bley gibt. Doch hat es andere Gründe, warum das sattsam bekannte Werk dieser mittlerweile 81-jährigen Pianistin und Komponistin in ein neues Licht gestellt wird. Die vier Musiker begreifen Interpretation als Prozess der Umdeutung, als Transformation in das eigene Vokabular. Dabei sind Details und Nuancen in der Umsetzung von großer Bedeutung: Wenn mikrotonale Reibungen von Trompete und Klarinette die Themen glimmen lassen, wenn Originalkompositionen das fremde Werk kontrastieren und spiegeln oder die stoisch fließenden Figuren von Swallows Elektro-Bass durch Doxas‘ Schlagzeugspiel rhythmisch unter Spannung gesetzt werden, dann tritt die Persönlichkeit der Komponistin Carla Bley offen zutage: mit ihrem leisen, hintergründigen Humor und Gespür für Ästhetik.

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 120

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/riverside-the-new-national-anthem/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.