Bezau Beatz 2020

Resolution 88

Revolutions

(Légère Recordings/Broken Silence)

Resolution 88 – Revolutions (Cover)Vorbild Herbie Hancock: Tom O‘Grady setzte sich früh zum Ziel, jede existierende Aufnahme des einstigen Headhunters-Leaders zu hören. So wundert es nicht, dass der Pianist aus dem englischen Cambridge über eine stattliche Sammlung an Vintage-Keyboards verfügt – etliche davon kommen auf dem dritten Album seiner Band Resolution 88 zum Einsatz. „Revolutions“ (gemeint sind Umdrehungen) ist eine Art Vinyl-Konzeptalbum, eingespielt mit zwei Drummern, Bass und Sax. Nicht nur Gast-Rapper Marcus Tenney (Butcher Brown) erzählt hier von seiner Vorliebe für die schwarzen Scheiben, sondern auch Songtitel wie „Runout Groove“, dessen Drumbeat den Klang der Nadel in der Auslaufrille imitiert. Neben jeder Menge Retro-Jazz-Funk gibt es hier auch zeitgemäße Breakbeats, London-Style. Viele Songs haben Jamsessioncharakter – gern dürfen es beim vierten Album noch mehr von solch unwiderstehlichen Bläser-Licks wie in „Sample Hunter“ sein.

Text
Jan Paersch
, Jazz thing 130

Veröffentlicht am unter Reviews