Toumani Diabaté – Kôrôlén

Reis Demuth Wiltgen

Sly

(CamJazz/edel)

Reis Demuth Wiltgen – Sly (Cover)Noch als Schüler gründeten die drei Luxemburger Freunde Michel Reis (Piano), Marc Demuth (Bass) und Paul Wiltgen (Drums) vor gut 22 Jahren ihr Jazz-Piano-Trio. Gemeinsam hat man seitdem zu einer eigenen Sprache gefunden und ist mittlerweile für die vitale, jüngere Jazzszene im Großherzogtum international zum Aushängeschild geworden. Das ästhetische Markenzeichen der drei, die repetitiven Patterns der Minimal Music und des Techno, ist in den 13 Originals von „Sly“ als Echo weiterhin präsent. Doch für die Improvisationskunst der drei ist es vor allem zur Kraftstation geworden, um ihre melodische Geläufigkeit, harmonische Dichte und rhythmische Impulskraft mit einem steten Energiefluss zu versorgen. Der Fuchs auf dem Cover versinnbildlicht die enge Verbundenheit von Reis, Demuth und Wiltgen mit der kulturellen Identität Luxemburgs: Die Fabel „Renert“ ist als Adaption von Goethes „Reineke Fuchs“ ein klassisches literarisches Werk in Letzeburgisch.

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 138

Veröffentlicht am unter Reviews