Rebecca Trescher

Where We Go

(enja/edel)

Rebecca Trescher – Where We Go (Cover)Wieder hat Rebecca Trescher ein Album mit ihrer großen Besetzung aufgenommen, dem Ensemble 11, bestehend aus elf Musikern. Die neuen Stücke sind von Kooperationen mit Film, Theater und Tanz inspiriert und bewährten sich live bereits in Treschers eigener Konzertreihe in Nürnberg. Dem klanglichen Charme dieser Formation kann man sich nur schwer entziehen – man will es auch gar nicht. Der kontrolliert holzlastige bzw. flötenlastige Ensemblesound (kein Blech ist beteiligt!) wirkt wie eine umsichtige Timbre-Erweiterung von Treschers eigenem Instrument, der Klarinette. Auf einer zweiten, ergänzenden Klangebene agieren Klavier, Vibrafon, Harfe, Bass und Schlagzeug. Trotz der pastellfarbenen und kammermusikalischen Klanglichkeit hält Trescher aber an jazzmäßiger Phrasierung fest, ihre Themen und Gegenthemen besitzen zupackende Kontur und Klarheit. Für Kurzweil sorgen außerdem stilistische Umschwünge, fesselnde Improvisationen und Treschers Schwäche für ungerade Metren. Leider endet das Ganze nach 63 Minuten – aber es gibt noch drei weitere Titel zum digitalen Download.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 131

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE