Jukka Perko/Iiro Rantala

It Takes Two To Tango

(ACT/edel)

Jukka Perko/Iiro Rantala – It Takes Two To Tango (Cover)Früher hätte der finnische Pianist Iiro Rantala im Überschwang keine Kapriole, keinen Gimmick, keinen Gag ausgelassen. Mit zunehmendem Alter aber wandelt sich der einstige Dauer-Temperamentsbolzen immer mehr zum disziplinierten Spieler. Dass er sich auf seinem neuen Album ziemlich zurücknimmt, mag aber auch an seinem Duopartner, dem Alt- und Sopransaxofonisten Jukka Perko, und am Material der CD „It Takes Two To Tango“ liegen. Auf der ist zu hören, was draufsteht, Finnlands Nationalmusik nämlich, aber auch Werke von Jean Sibelius und Charles Aznavour, und der Jazzklassiker „Stella By Starlight“. Das Duo Perko und Rantala trumpft mit Charme, hintergründigem Witz, Gefühl, Wärme, Innigkeit und Spielkultur auf. Mit was für einem schönen, vollendeten Ton Alt- und Sopransaxofon das Piano umschmeicheln und sich dann auch als zarte Begleitstimmen hinter das Tasteninstrument zurückfallen lassen – traumhaft. Diese CD ist der Beweis, dass finnische Musik nicht immer skurril oder düster sein muss.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/perko-rantala-takes-two-tango/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.