natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Pat Metheny

What's It All About

(Nonesuch/Warner)

Pat Metheny - What's It All AboutPositivistisch betrachtet ist diese klassische Pat-Metheny-Zwischendurch-Platte durchweg gelungen. Die Maßgabe: Coverversionen, die der Orchestrion-Wiederentdecker während Soundchecks spielte, in wenigen nächtlichen Sessions alleine im heimischen Arbeitszimmer aufnehmen. Die Rezeptur riecht förmlich nach Teil Zwei von Methenys „One Quiet Night“-Eigenbrödlerei, aber das Resultat ist im besten Sinn bekömmlicher. Die Strukturen machen den Unterschied aus. Die Lied- und Refrain-Strukturen in Songs von Jobim, Lennon/McCartney, Bacharach und Paul Simon: Sie liefern den Mehrwert dieser ersten Metheny-Platte ohne Eigenkompositionen, die einen vortrefflich gewählten Titel trägt. Erstmals huldigt der Gitarrist nicht nur seinen Improvisations-Helden, sondern lenkt den Fokus auf inspirierende Pop-Lehrmeister. Dabei findet er erstaunliche Anknüpfungspunkte zu sich selbst und seinen frühen Alben, „New Chautauqua“ und „Watercolors“ . Manchmal ein bisschen selbstreferenziell, aber Metheny darf auch so was.

Text
Michael Loesl
, Jazz thing 89

Veröffentlicht am unter Reviews