Bezau Beatz 2020

Pablo Held

Ascent

(Edition/Membran)

Pablo Held - Ascent (Cover)Im 14. Jahr seines Bestehens dürfte das Live-Konzept des Kölner Trios um den noch immer jungen Pianisten Pablo Held allmählich bekannt sein: keine zuvor festgelegte Setlist, es wird nur das gespielt, was wichtig ist, gesagt zu werden, usw., usf. Dieses Konzept lässt sich allerdings schwerlich auf die Aufnahmesituation im Studio übertragen. Dennoch suchen Held, Robert Landfermann (Bass) und Jonas Burgwinkel (Drums) auch in der Abgeschiedenheit eines Studios nach Herausforderungen, um ihren Modern Jazz vital, frisch und lebendig zu halten. Im Fall von „Ascent“ ist diese Herausforderung im Brasilianer Nelson Veras zu finden. Der bürstet mit der klassischen Nylonsaitengitarre die introspektive Haltung, die die drei Kölner beim Vorgänger „Investigations“ oftmals an den Tag legten, gehörig gegen den Strich und setzt die Improvisationsmusik des Trios eins ums andere Mal unter Spannung. Gleichzeitig ist das Repertoire auch ein Rückgriff in die Bandgeschichte der Kölner, um es gleichsam aus einer anderen Perspektive neu zu beleuchten. Spannend!

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 132

Veröffentlicht am unter Reviews