Mikkel Ploug Group

Nocturnes

(Stunt/in-akustik)

Mikkel Ploug Group – Nocturnes (Cover)Auf ihrem neuen Album widmet sich die Gruppe des dänischen Gitarristen Mikkel Ploug den „Nocturnes“ des zeitgenössischen Komponisten Bent Sørensen, die dieser eigentlich für Klavier geschrieben hat. Es ist das dritte Album, das zusammen mit dem US-Tenoristen Mark Turner eingespielt wurde, der irische Schlagzeuger Sean Carpio und der dänische Bassist Jeppe Skovbakke machen das Quartett komplett. Sørensens „Lacrimosa“ ist die einzige Up-tempo-Nummer des Albums, die anderen neun „Nachtstücke“ (vier stammen von Ploug selbst, jeweils eins von Carl Nielsen und Valentin Silvestrov) sind in eher ruhigem Tempo gehalten und geben Ploug und Turner reichlich Gelegenheit, in besinnlichen Klängen und atemberaubenden Tongirlanden zu schwelgen. Die Musik hat Tiefe, atmet und swingt – Sørensen und Ploug haben sich mittlerweile angefreundet und der Komponist ist ganz begeistert von den jazzigen Adaptionen: „Das Resultat ist eindrucksvoll und ich bin dankbar und stolz, dass ich Teil dieses Projekts sein kann.“

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 148

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024