Metro & WDR Big Band

Big Band Boom

(Jazzline/Delta)

Metro & WDR Big Band – Big Band Boom (Cover)Gitarrist Chuck Loeb, Keyboarder Mitch Forman, Schlagzeuger Wolfgang Haffner und wechselnde Bassisten – hier ist es Nicolas Fiszman – bilden seit 20 Jahren das Quartett Metro. Die Idee, die Band mit der WDR Big Band zu kombinieren, ist nicht schlecht, denn Metro, die sonst schon mal arg geleckt (und gelackt) klingen, kriegen hier ein paar durchaus nötige Injektionen von Schmutz und Power. Man höre nur einmal den Opener „Yikes“, in dem Loeb Geschwindigkeitsrekorde aufstellt und erst das Posaunen-Solo von Andy Hunter dem Song Seele einhaucht. Dass Loeb von seinem cleanen Sound auch einmal abweicht – beispielsweise im funkigen „Metrocafe“ –, tut der Musik gut, der extrem flüssige Groove von Haffner und die Keyboard-Sperenzchen von Forman sind durchweg eine Freude. Im Metro-Klassiker „Big Bang Boom“ aus deren erstem Album, dessen Verballhornung diesem Album seinen Titel gegeben hat, sind es wiederum die rasanten Bläsersätze und insbesondere das kochende Tenor-Solo von Paul Heller, das die Nummer abheben lässt.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/metro-wdr-big-band-boom/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.