Susanne Menzel & Klaus Ignatzek – Mariposa (Cover)Wenn Jazz die Kunst des Beiläufigen ist – und vieles spricht dafür –, dann haben die Sängerin Susanne Menzel und der Pianist Klaus Ignatzek ein prima Jazz-Album eingespielt. Die Herzdame des renommierten Pianisten ist nicht nur eine Sängerin, die lässig scatten und improvisieren kann, sie ist auch für sämtliche Texte auf diesem Album verantwortlich. Was man zuerst für Standards hält – so gediegen klingen die Songs –, sind nämlich durchweg Eigengewächse des Duos. Da werden in ‚Rain In Vain‘ witzige Betrachtungen über das Wetter angestellt (und nebenbei die berühmte Sprachschule aus ‚My Fair Lady‘ persifliert), in ‚What’s The Use‘ wird relativ schulterzuckend eine gescheiterte Beziehung bedauert und Naturbeobachtungen machen ‚Sound Of The Sea‘ zu einem stimmigen Vergnügen. Dass man sich über die Gesamtdauer der CD – immerhin 13 Songs – manchmal etwas mehr Temperament wünscht, ist dem Duo nur bedingt anzulasten.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 108

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/menzel-ignatzek-mariposa/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.