Me & Mobi

Agglo

(Prolog/Broken Silence)

Me & Mobi – Agglo (Cover)Das junge Berner Trio (Piano, Bass, Schlagzeug) nennt seine Musik „urban“, meint damit so etwas wie den Soundtrack einer modernen Metropole. Tatsächlich ist ihr Debüt „Agglo“ dynamisch und unbeständig, aber auch schroff und düster: also weitab vom üblichen Klischee des klassischen Pianotrios. Denn ihr Post-Jazz klingt eher nach wilder Garagenband, die Elektronik liebt und lustvoll ausschweifend, ohne Reglement mit allen zur Verfügung stehenden Tönen improvisiert. Dabei lassen sie zügellose Rhythmen von links nach rechts toben, die sich brechen und manchmal von schönen hintersinnigen Melodiebögen umspannt werden – bis urplötzlich alles schwankt, die Töne wie besoffen hin und her taumeln. Vielleicht assoziiert mancher so etwas wie Konfusion, doch diese vielgestaltige Kleinteiligkeit ist tiefgründig, voller schwärmerischer Originalität. Eine Entdeckung.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 123

Veröffentlicht am unter Reviews

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.