Maxime Bender Universal Sky

Fall & Rise

(CamJazz/Harmonia Mundi)

Maxime Bender Universal Sky – Fall & Rise (Cover)Auffallend ist die Ausgewogenheit des Gruppenklangs. Einerseits spielen alle vier Beteiligten mit viel Nachdruck, trotzdem wirkt „Fall & Rise“ vor allem im Zusammenklang der Elemente. Maxime Benders melodisch grundlegendes, zur Ausschweifung neigendes Saxofon, Jean-Yves Jungs burschikose, manchmal tändelnd groovende Hammond, Manu Codjias rätselhaft färbende, manchmal hoch fliegende Gitarre und Jérôme Kleins wuchtig fundierendes, zugleich transparentes Schlagzeug ergänzen sich verblüffend selbstverständlich zum Gruppeneindruck. Ein Song heißt „Flow“, er kann für das ganze Programm des Albums stehen, das im modernen, studioklanglich hallig gehaltenen Quartettsound mit der Energie spielt, die von den Musikern reihum weitergereicht wird.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 146

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024