Lynne Arriale Trio

Chimes Of Freedom

(Challenge/in-akustik)

Lynne Arriale Trio – Chimes Of Freedom (Cover)Als Martin Luther King mit seinen Mitstreitern im März 1965 Richtung Selma, Alabama, zog, erwarteten sie am Stadtrand Musiker wie Harry Belafonte mit einem Konzert. Die Unterstützung der Bürgerrechtsbewegung durch die Künstler war ein wichtiges Zeichen der Solidarität. Und darauf nimmt auch die Pianistin Lynne Arriale Bezug, wenn sie ein Stück von Belafonte adaptiert, ihr Album „Chimes Of Freedom“ nennt und für diesen Song K. J. Denhert einlädt, die markanten Lyrics von Bob Dylan und außerdem den Paul-Simon-Song „American Tune“ zu singen. Es ist Zeit, wieder Position zu beziehen, für das tolerante Amerika, das Arriale als Tochter des Nordens kennt, mit den alten Liedern zur Erinnerung, aber auch neuen Stücken im Trio mit Bassist Jasper Somsen und Schlagzeuger E. J. Strickland. Das reißt keine Mauern der stilistischen Neuerung ein. Aber die Musik ist von der Energie beseelt, sich die Idee von Amerikas Größe jenseits der Selbstüberheblichkeit der weißen alten Männer zu erhalten.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE