Bezau Beats 2018

Leo Sidran

Cool School (The Music of Michael Franks)

(Warner)

Leo Sidran – Cool School (The Music of Michael Franks) (Cover)Ist schon ein cooler Typ, dieser Leo Sidran. Der Sohn des legendären Ben Sidran („Black Talk“) widmet sich auf seinem sechsten Album der Musik eines weiteren coolen Typen, nämlich der von Michael Franks, der auf diesen Seiten zurecht auch schon so manches Mal abgefeiert wurde. Im Titelsong tritt der Geehrte sogar selbst ans Mikrofon. Ansonsten beschränkt sich Sidran auf Franks‘ Werke aus den 1970er-Jahren, die er behutsam einem heutigen Sound anpasst, der von Bossa Nova getränkt ist und dessen Grooves und Harmonien des Öfteren an Donald Fagen erinnern – auch die Art, wie Sidran Top-Bläser wie John Ellis, Ryan Keberle und Michael Leonhart integriert. Außerdem sind Jazzstars wie Gitarrist Lage Lund oder Harmonika-Ass Olivier Ker Ourio mit zur Schule gegangen. Das klingt alles sehr ausgeruht und hat Klasse und Stil. Kurz und gut: „Cool School“ ist ein Anwärter auf die Jahres-Top-Ten.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 124

Veröffentlicht am unter Reviews