psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Jung/Jung

Trio Recordings

(Unit Records/Harmonia Mundi)

Jung/Jung – Trio RecordingsEs ist eine entspannte Angelegenheit, wenn der Münchner Gitarrist Alex Jung zusammen mit seinem Bruder Heiko am Bass und dem Schlagzeuger Matthias Gmelin durch Standards wie „Like Someone In Love“ schlendert. Die Zwillinge spielten schon in der Band Fourscore zusammen, dessen Saxofonist Tobias Meinhart hier für einen Titel vorbeischaut. Die zahlreichen Originale, die Alex Jung zu den Sessions mitgebracht hat, reichen von atmosphärischen Balladen wie „L43″ bis zum rasanten Auftaktsong „Latinesque“ mit seinen trickreichen Akkordfolgen. Eine besondere Perle ist die rhythmisch frisierte Fassung von Charlie Parkers Bebop-Klassiker „Scrapple From The Apple“, in der Alex Jung einen Gruß an sein Vorbild Jim Hall unterbringt, indem er dessen berühmte Live-Aufnahme von Parkers Song zitiert. Die richtige Balance zwischen Struktur und Risikobereitschaft gefunden zu haben, ist die Stärke dieses Trios.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 117

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/jung-jung-trio-recordings/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.