Julian & Roman Wasserfuhr

Relaxin' In Ireland

(ACT/edel)

Julian & Roman Wasserfuhr – Relaxin' In Ireland (Cover)Nach „Upgraded In Gothenburg“ und „Landed In Brooklyn“ haben die Brüder Julian und Roman Wasserfuhr die Studiozelte erneut weit weg von ihrer oberbergischen Heimat aufgeschlagen. Diesmal hat es sie nach Irland an die Keltische See verschlagen, wo sich der wendige Flügelhornist und der gezeitenfeste Pianist gemeinsam mit dem Cellisten Jörg Brinkmann als streichende und zupfende Allzweckwaffe vom Genius Loci inspirieren ließen. Der berühmte „Drunken Sailor“ hat plötzlich etwas von Herbie Hancocks „Maiden Voyage“, Gilbert O‘Sullivans „Clair“ wird zu einem Fall fürs Kaffeehaus und Van Morrisons „Moondance“ perlt umarrangiert voller jazzpoppiger Lässigkeit dahin. Die ist Kennzeichen des Albums: Trotz gelegentlicher Verbeugungen vor regionaltypischen Spezialitäten wie Jiggs and Reels (etwa in „Lettercollum“) ist die Aufnahme weniger Irland, sondern in erster Linie dem „Relaxin‘“ verpflichtet.

Text
Josef Engels
, Jazz thing 126

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE