Jannotta-Klentze-Project

Gratitude

(Unit/Bandcamp)

Jannotta-Klentze-Project – Gratitude (Cover)Jazz ist eine nie endende Entdeckungsreise, bei der Roger Jannotta und Thorsten Klentze ganz schön weit gekommen sind. Geografisch bewegen sie sich zwar seit geraumer Zeit in München, künstlerisch jedoch gehen sie immer wieder Projekte an, die extreme Herausforderungen an die jeweilige Bordbesatzung stellen. Auch deshalb, weil Altsaxofonist Jannotta nach seiner Dozententätigkeit in Berklee oder Kollaborationen mit Michael Mantler und Carla Bley genauso wie Gitarrist Klentze (Charlie Mariano, David Friedman) weiter an der Tradition als kreativen Nährboden festhalten wollen. Dies verleiht einem Album wie „Gratitude“ einen besonderen Reiz, beackern außerdem noch Sängerin Natalie Elwood, Trompeter Mathias Engl, Bassist Paul Tietze und Drummer Thomas Elwenspoek die harmonisch dichten Kompositionen. Wer es schafft, die halsbrecherischen Unisonoausflüge zwischen Elwood und Engl nicht als polyphone Sollbruchstelle wahrzunehmen, dem offenbart sich ein farbiger, mitunter sogar groovender Korridor, in dem die beiden Namensgeber mehr ordnen müssen, als glänzen zu dürfen. Aber das gelingt ihnen wirklich vortrefflich.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 151

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024