ELBJAZZ 2018

Jaco Pastorius

Truth, Liberty & Soul

(Resonance/H'Art)

Jaco Pastorius – Truth, Liberty & Soul (Cover)30 Jahre nach seinem tragischen Tod bringt diese Doppel-CD nun erstmals einen Konzertmitschnitt aus der New Yorker Avery Fisher Hall vom 27. Juni 1982, der damals in Teilen vom National Public Radio gesendet wurde. Doch 40 Minuten aus Jacos Nachlass dieses insgesamt hervorragend aufgenommenen Konzerts hat man zuvor noch nie veröffentlicht. Das Programm mit einer 22-köpfigen Bigband, dabei Bob Mintzer, Randy Brecker, Peter Erskine, Howard Johnson und als Gast Toots Thielemans, besteht überwiegend aus Stücken der ersten drei Pastorius-Soloalben. Bis auf ein paar Umstellungen ist es die „Word of Mouth“-Besetzung, mit der der einflussreiche Bass-Innovator und Komponist drei Monate später in Japan live spielte und davon anschließend das Album „Invitation“ veröffentlichte. Natürlich sind seine Klassiker „Liberty City“ und „Reza“ dabei, aber auch Jacos grandiose Interpretation von Charlie Parkers „Donna Lee“. Abgerundet wird dieses Set von einem knapp 100-seitigen Booklet mit Essays von Bill Milkowski und ehemaligen Musikerkollegen. Ein aufregendes Album, ein echter Fund für Jaco-Fans wie Bigband-Anhänger gleichermaßen und eine große Freude, diesen E-Bassisten und Arrangeur mal wieder zu hören.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 120

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/jaco-pastorius-truth-liberty-and-soul/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.