ELBJAZZ 2018

Hildegard Lernt Fliegen

The Fundamental Rhythm Of Unpolished Brains

(Yellowbird/Soulfood)

Hildegard Lernt Fliegen – The Fundamental Rhythm Of Unpolished Brains (Cover)Es ist schon schwer faszinierend, wie die Berner Formation Hildegard Lernt Fliegen um Wunderkehlchen Andreas Schaerer aus so viel Kleinteiligem einen unverwechselbaren Sound formen konnte. Ein wohlgeordnetes Drunter und Drüber erwartet den Käufer des Albums „The Fundamental Rhythm Of Unpolished Brains“, ein hörspielartiges Abenteuer, in dem das sechsköpfige Ensemble über Provenienzen hinwegsegelt, Genregrenzen überquert und sogar Zwischenstopps in zeitfernen Epochen einlegt. Nach einem Abstecher in die Frühphase des Jazz hebt die Crew ab, um wieder in die wirre Jetztzeit zu düsen. Kapitän Schaerer gibt keine Wettermeldungen und Warnungen vor Turbulenzen durch, sondern unterhält die Menschen, die sich mit ihm über die Wolken begeben, während der gesamten Zeit an Bord. Er betätigt sich als Geräuschemacher, Opern-Diva, Beatboxer, Mundtrompeter, Donald Duck, Tweety… Da ist man fast ein wenig traurig, wenn der imposante Rundflug nach einer Dreiviertelstunde schon wieder um ist.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 103

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/hildegard-lernt-fliegen-fundamental-rhythm-unpolished-brains/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.