Hays Street Hart

Bridges

(Smoke Sessions/Membran)

Hays Street Hart – Bridges (Cover)Großartiger Name! Eigens für dieses Trio ist der Pianist Kevin Hays 2021 nach jahrelangen Abenteuern im Dschungel der Tasteninstrumente und des Gesangs wieder wexitgehend zu seinen Wurzeln, dem akustischen Piano, zurückgekehrt (Ausnahme: der Titelsong „Bridges“). 2021 nahmen er, Bassist Ben Street und Drumikone Billy Hart „All Things Are“ auf, zwei Jahre später folgt nun „Bridges“. Die Symbolik des Titels schlägt einem in jedem Song entgegen. Die drei wollen Brücken zwischen den Generationen bauen. Aber da ist auch der drängende Wunsch, Menschen mit Musik zu verbinden, endlich anzufangen, aus Gegnern Verbündete werden zu lassen. Dabei geht es im Kleinen um die gemeinsame Improvisationskultur, den Jazz, und im Großen um nichts anderes als unseren Planeten. Was ein bisschen zuckrig anmuten könnte, lösen Hays, Street und Hart in einem extrem aufmerksamen Interplay auf. Am eindrucksvollsten spürt man den einvernehmlichen Geist in der traumhaften Ballade „Song For Peace“ mit Harts sanfter, umarmender Pinselführung und Streets kräftigem, raumfüllendem Ton. Ein großes Werk, das den Geist der Neugier und Spontaneität vervielfältigt.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 152

Veröffentlicht am unter Reviews

Canarias Jazz & Más 2024