Mitch Winehouse & Thilo Wolf Big Band - Swinging Cole Porter

Hattler

Sundae

(36music/Broken Silence)

Hattler – Sundae (Cover)So elegant, so lässig, so selbstsicher (und so schnell) klingt in deutschen Landen kein anderer E-Bass als der von Hellmut Hattler. Nicht nur ist er nach wie vor mit seiner alten Liebe Kraan aktiv, sondern auch seine Band Hattler legt mit „Sundae“ ein prall gefülltes Album vor. An Ideen gebricht es dem Bassvirtuosen wahrlich nicht. Da sind die von Sängerin Fola Dada mit starker Soulstimme getragenen Pop-Songs wie „Pride“ oder der Titeltrack, zwischendurch streut Hattler instrumentale Kabinettstückchen ein. Der satte Rocker „Die blaue Frau“ mit Torsten de Winkel an der elektrischen Sitar weiß dabei genauso zu überzeugen wie das atmosphärische „Call“. Und auch der alte Tab-Two-Kumpel Joo Kraus bekommt seine Momente, etwa im kompromisslosen „Rotten Rolls“ oder am schönsten, im sahnig-weichen „Lieblingslied“, wo sein Flügelhorn mit einem Streichquartett um die Wette jubiliert. Mit Jürgen Schlachter, Oli Rubow und Moritz Müller setzt Hattler gleich drei Schlagzeuger punktgenau ein.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 141

Veröffentlicht am unter Reviews