psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Florian Peters Trio

11 Waves

(GLM/Soulfood)

Florian Peters Trio – 11 Waves (Cover)Florian Peters spielt Klavier, Gitarre und singt. Im Prinzip könnte man ihn daher als Singer-Songwriter bezeichnen, wenn sein Trio, zu dem der Bassist Gunther Rissmann und der Schlagzeuger Roland Duckarm gehören, nicht eindeutig eine Jazzband wäre. Das wird in einem lässigen Mitschnipp-Stück à la Lambert, Hendricks & Ross („Nice And Dead“) ebenso deutlich wie in der Pop-ballade „Tell Me“, in der Rissmann auf einmal mit einem erstklassigen Solo präsent ist. Und so sitzt das Florian Peters Trio gekonnt zwischen ziemlich vielen Stühlen und macht Musik irgendwo im Dreieck von Marc Cohn, Randy Newman und Ben Sidran. Peters singt cool und beiläufig und der Sound wurde von Jan Erik Kongshaug im legendären Osloer Rainbow Studio auf den transparenten Stand gebracht. Das funktioniert übrigens auch auf Deutsch ganz prima, wie im lässigen Auftaktsong „Sind das wir“ deutlich wird.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 120

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/florian-peters-trio-11-waves/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.