ELBJAZZ 2018

Enrico Pieranunzi

Autour De Martinů

(TCB/New Arts Int.)

Enrico Pieranunzi – Autour De Martin? (Cover)Der 1959 verstorbene tschechische Komponist Bohuslav Martinů war ein sehr wandelbarer Vertreter des Neoklassizismus, der sowohl von der heimischen Volksmusik als auch vom Impressionismus, von der Prinzipien-Strenge der Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts und vom Jazz beeinflusst war. 2013 wurden dem Tonsetzer in Basel Festtage ausgerichtet, an denen auch der Pianist Enrico Pieranunzi teilnahm. Im Bird’s Eye gab der 65-jährige Grandseigneur neben Auszügen aus Martinůs Œuvre auch Scarlatti, Händel und Eigenes zum Besten. Es gibt keine Brüche in Pieranunzis elegantem, lyrischem, manchmal augenzwinkerndem Spiel, wenn klassische Stücke übergangslos mit Farben aus vielen Epochen des modernen Jazz-Klaviers ausgekleidet werden. Mal orientiert er sich an den Originalnoten und fügt nur Nuancen, kleine Wendungen hinzu, mal gibt er sich verspielt, ohne sich jemals in seinen Improvisationen zu verlieren. Das Zuhören macht Spaß und ist ausgesprochen lehrreich.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 107

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/enrico-pieranunzi-autour-de-martinu-2/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.