East Drive & Tamara Lukasheva

Savka I Griska

(Dreyer-Gaido/Note 1)

East Drive & Tamara Lukasheva – Savka I Griška: A Journey to an Eastern European Childhood (Cover)Der aus der Ukraine stammende Vitaliy Zolotov kann auf der akustischen Gitarre in feinster Transparenz weben und ziselieren, auf dem elektrischen Pendant aber auch kantig und bretthart dem sprichwörtlichen Affen Zucker geben. Zusammen mit dem Bassisten Philipp Bardenberg und dem Schlagwerker Bodek Janke bildet er das Trio East Drive, das sich für sein neues Album mit der Sängerin Tamara Lukasheva zusammengetan hat, die Lesern dieser Zeitschrift seit ihrem „Jazz thing Next Generation“-Debüt „Patchwork Of Time“ wohlbekannt ist. „Savka I Griska“ widmet sich osteuropäischen Kinderliedern aus Russland, Polen oder vom Balkan, die zwischen kindlicher Fröhlichkeit und slawischer Melancholie oszillieren. Für Stimmwunder Lukasheva ist das ein großer Spaß, den sie mit offensivem Schwung und überschwänglicher Improvisationslust angeht. Und East Drive fächern in 13 Songs, manchmal unterstützt von einem Streichquartett, ganze Welten auf.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 120

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/east-drive-and-tamara-lukasheva-savka-i-griska/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.