Toumani Diabaté – Kôrôlén

Dr. Lonnie Smith

Breathe

(Blue Note/Universal)

Dr. Lonnie Smith – Breathe (Cover)Dass Iggy Pop in der Lage ist, einen Soul-Crooner abzugeben, dürfte im Jahr 2021 niemanden mehr überraschen – schließlich hat der bald 74-jährige Punk-Innovator schon ein ganzes Album im New-Orleans-Jazzstyle aufgenommen. Nun darf Pop mit seinem erstaunlich geschmackssicheren Gesang sechs ausgedehnte Konzertmitschnitte von Dr. Lonnie Smith einrahmen, mit Timmy Thomas‘ „Why Can’t We Live Together?“ und Donovans „Sunshine Superman“. Die Live-Songs stammen aus dem New Yorker Jazz Standard – dem Club, der im Dezember 2020 endgültig schließen musste. Der Doc mit dem weißen Turban spielt auf seiner Hammond lässig-leichten Bop und Funk – no surprises here. Interessanter wird’s, wenn Smith in Monks „Epistrophy“ auch mal schrägere Töne zulässt oder sein Trio mit den Bigband-artigen Arrangements eines Bläserquartetts (unter anderen mit Posaunist Robin Eubanks) erweitert. Wie kommentiert es Iggy Pop live on tape nach dem „Together“-Take? „Yeah. Nice“.

Text
Jan Paersch
, Jazz thing 138

Veröffentlicht am unter Reviews