Dan Wilson

Things Eternal

(Brother Mister/in-akustik)

dan-wilson-things-eternal-coverDie Aufnahme beginnt mit einer verschmitzten Anrufbeantworternachricht von Dan Wilsons Mentor, dem im August 2022 überraschend verstorbenen Organisten Joey DeFrancesco. Damit sind Ton und Thema des vierten Albums des Gitarristen gesetzt: Es mag zwar um die Verarbeitung von traurigen Verlusten im Kollegen- und Familienkreis gehen, aber Wilson wählt dafür in seinem Programm mit Stücken von Michael Brecker, den Beatles oder Herbie Hancock eine Ausdrucksform voller Dankbarkeit, Lebensfreude und kraftvoll swingender Zuversicht. Wie auch auf seinen vorherigen Einspielungen unter eigenem Namen scheint der Saitenraser zuweilen kein Tempolimit zu kennen (wie etwa auf Freddie Hubbards „Bird Like“ zu hören). Doch Wilson kann inzwischen auch anders, was er mit seinem demutsvollen, gospelbezogenen Spiel bei Gesangsnummern wie Stings „Let Your Soul Be Your Pilot“ zeigt. Tod, wo ist dein Stachel?

Text
Josef Engels
, Jazz thing 149

Veröffentlicht am unter Reviews

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024