ELBJAZZ 2019

Christian Sands

Facing Dragons

(Mack Avenue/in-akustik)

Christian Sands – Facing Dragons (Cover)So einfach ist es dann doch nicht. Auf der einen Seite ist Christian Sands einer der versiertesten Pianisten der jungen, traditionsfundierten amerikanischen Jazzwelt. Das heißt aber nicht, dass er sich bereits im Klaren ist, was er wirklich machen will. „Facing Dragons“ ist daher von allem ein bisschen: etwas Trio, ein wenig hypnotisches Trancespiel mit Bläserergänzung, ein Stück Pop-Reminiszenz, ein wenig Latin-Ensemble, etwas Sechziger-Souljazz, ein hymnischer Gospelverweis, außerdem ein Tick Moderne im Stil der 1980er oder auch Schwebendes im Rhodes-Universum. Marcus Strickland und Keyon Harrold sorgen für kraftvolles Gebläse, Caio Afiune fügt vielseitig ornamentierend seine Gitarre hinzu, Jerome Jennings und Yasushi Nakamura komplettieren kompetent die Rhythmusgruppe. Alles klingt gut, auf den Punkt, zu gut fast, um wirklich aus dem Rahmen des zeitgenössischen Perfektionsjazz zu fallen. Die Drachen des Titels lassen auf sich warten.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 126

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE